Checkliste zur Vorbereitung auf den Winter

Auch wenn bei den aktuellen Temperaturen noch niemand so richtig an den Winter denken mag: Die kalte Jahreszeit steht bevor.

In unserem Artikel „ Von O bis O: warum die Winterreifen-Saison schon im Oktober beginnt“ erfahren Sie wie Sie am besten Ihre Winterreifen aufziehen. Mit dieser Checkliste verraten die Kfz-Versicherungsexperten von AdmiralDirekt.de Ihnen, wie Sie und ihr Auto sicher durch den Winter kommen:

  • Um auf Nummer Sicher zu gehen, empfehlen wir bereits ab Oktober, Ihre Winterreifen aufzuziehen– auch dann, wenn die Temperaturen noch deutlich im Plusbereich liegen. Ein Temperaturumschwung kommt oft plötzlich und über Nacht. Wer bei Raureif und Glätte mit Sommerreifen unterwegs ist, kommt schnell ins Schleudern und fährt gefährlich.
  • Überprüfen Sie Ihre Kühlflüssigkeit. Nutzen Sie das vom Hersteller empfohlene Kühlmittel und wechseln Sie die Kühlflüssigkeit alle drei Jahre aus. Das verhindert Bläschenbildung im Kühlerfrostschutz und schützt vor Schäden am Kühler und der Wasserpumpe. Prüfen Sie die Füllhöhe der Kühlflüssigkeit einmal im Monat.
  • Lassen Sie auch Ihre Batterie checken und gegebenenfalls austauschen. Dadurch können Sie eine der häufigsten Pannenursachen vermeiden.
  • Durch Salz und Schneematsch verschmutzen im Winter auch Frontscheibe und Scheinwerfer schneller. Versetzen Sie daher das Scheibenwaschwasser mit einem Reinigungszusatz der Frostschutz enthält (bis -20°), so behalten Sie klare Sicht und die Scheibenwischanlage kann nicht zufrieren.
  • Ihre Scheibenwischerblätter sollten Sie austauschen, wenn Sie porös geworden sind und nur noch Schlieren hinterlassen anstatt für freie Sicht zu sorgen. Zusätzlich können Sie bei Frost eine Isolationsfolie verwenden und dadurch vermeiden, dass die Scheibenwischer an der Windschutzscheibe anfrieren. Verwenden Sie keine Pappe, denn die kann Feuchtigkeit aufnehmen und an den Wischerblättern festfrieren.

Hier noch einige Tipps für den Fahrer:

  • Bereiten Sie sich auf die Fahrt vor: Ziehen Sie Ihre dicke Jacke oder den Mantel aus, bevor Sie sich anschnallen. Nur so kann der Sicherheitsgurt seinen vollen Zweck erfüllen. Nehmen Sie bei langen Reisen eine Decke und warme Getränke mit.
  • Fahren Sie vorsichtig und halten Sie einen größeren Abstand zum Vordermann: es besteht Rutschgefahr und der Bremsweg ist bei Nässe und Glätte deutlich länger. Besondere Aufmerksamkeit gilt auf Strecken, auf denen entlang von Flüssen und Bächen, auf Brücken oder in Waldabschnitten. Hier wird es schneller glatt als auf befahrenen Straßen oder Autobahnen.
  • Vermeiden Sie abrupte Lenkmanöver - besondere Vorsicht gilt beim Überholen.
  • Schalten Sie bei Glätte frühzeitig in einen höheren Gang, damit die Antriebsräder nicht durchdrehen.
  • Bei extremer Glätte: Denken Sie an Ihre Sicherheit und lassen Sie das Auto im Zweifelsfall stehen.

Das Team von AdmiralDirekt.de wünscht Ihnen eine gute und sichere Fahrt!

Vorbereitung auf den Winter: Mann füllt Frostschutzmittel nach
13.11.2018 zurück zur Blog-Übersicht